Fachschule für Heilpädagogik

Berufsbegleitende Ausbildung zu staatlich anerkannten Heilpädagoginnen und -pädagogen

Ziel der Ausbildung

„Die Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen der Fachrichtung Heilpädagogik soll dazu befähigen, selbstständig und eigenverantwortlich Kinder, Jugendliche und Erwachsene in erschwerten Lebenslagen durch heilpädagogische Hilfe in ihrer personalen und sozialen Integration zu unterstützen. Sie soll darüber hinaus dazu befähigen, Leitungs- und Verwaltungsaufgaben zu übernehmen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit den Tätigkeiten im Berufsleben stehen.“ (Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 13. Juli 2004)

Dauer und Gliederung der Ausbildung

Die Ausbildung am Bildungszentrum Schloss Flehingen dauert drei Jahre. Sie umfasst 1.800 Stunden Unterricht, der mindestens 500 Stunden angeleitete Fachpraxis enthält. 300 Stunden der angeleiteten Fachpraxis haben einen fachübergreifenden Inhalt.

Lernbereiche

Pädagogik und Heilpädagogik, Psychologie und Soziologie, Didaktik heilpädagogischer Handlungskonzepte und Medien, Medizin, Rechtskunde.

Organisatorischer Ablauf

Die Ausbildung an der Fachschule für Heilpädagogik erfolgt berufsbegleitend. In 14-tägigem Rhythmus sind zwei Unterrichtstage und circa drei bis vier Blockwochen jährlich festgesetzt. Das Konzept der Blockwochen vereint zusätzliche Abendveranstaltungen mit den gruppendynamischen Prozessen des Zusammenlebens und zusammen Lernens. Das Bildungszentrum legt deshalb Wert darauf, dass die Studierenden während dieser Zeit im Bildungszentrum Quartier beziehen.

Prüfung

Die staatliche Prüfung umfasst zwei schriftliche Prüfungsarbeiten unter Klausurbedingungen und eine Facharbeit mit nachfolgendem Kolloquium im didaktisch-methodischen Anwendungsbereich. Das Kolloquium bildet den Abschluss der Prüfung.

Interessierte können sich ganzjährig bewerben.


Aufnahmevoraussetzungen

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Staatlich anerkannte ErzieherIn, Jugend- und HeimerzieherIn oder HeilerziehungspflegerIn zu führen,
  • eine mindestens einjährige, geeignete praktische Tätigkeit in sozial- und heilpädagogischen Arbeitsfeldern nach Vollendung der Berufsausbildung,
  • ärztliches Attest der gesundheitlichen Eignung für eine Tätigkeit in Heilpädagogik.

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • 1 Lichtbild,
  • beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses und evtl. Urkunde über staatliche Anerkennung,
  • beglaubigte Geburts- bzw. Heiratsurkunde,
  • Nachweis einer einjährigen Tätigkeit in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld (nach Erstausbildung).

Kosten

Die aktuellen Verwaltungs- und Sachkostengebühren betragen 880 Euro jährlich. Zum Ende der Ausbildung fällt eine einmalige Prüfungsgebühr von 300 Euro an.

 

Fördermöglichkeit durch "Meister-BaföG": Informationen finden Sie hier

historisches Schulungsgebäude
Teilnehmer/innen im Park

Kontakt

Frau Dorsy Schwedes

Ihre Ansprechpartnerin

Dorsy Schwedes

Tel.: 07258 75-62
Fax: 07258 75-90

E-Mail schreiben

KVJS-Bildungszentrum
Schloss Flehingen

Gochsheimer Str. 19
75038 Oberderdingen

So finden Sie uns

Anfahrplan

Bankverbindung

Landesbank Baden-Württemberg Stuttgart
BLZ 600 501 01
Konto 2 228 282

Weitere Informationen

Unser Faltblatt

PDF-Datei 

Anmeldeformular zum Ausdrucken

PDF-Datei