Lehrgang Natur- und Erlebnisguide

Ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher können seit Juli 2010 eine erlebnispädagogische Zusatzqualifikation erwerben. Sie befähigt dazu, naturnahe Aktivitäten gezielt in den pädagogischen Alltag zu integrieren.

Die Teilnehmenden erfahren erlebnispädagogische Felder in der Praxis, werden diese vertieft ausprobieren, um sie dann in der pädagogischen Arbeit professionell einsetzen zu können.

Die Einheiten können 1:1 direkt in die praktische Arbeit übertragen werden – „Aus der Praxis für die Praxis“. Die Teilnehmenden lernen, sich in den  Erlebnisfeldern sowohl mit Einzelnen als auch mit Gruppen sicher zu bewegen.

Wichtiger Ausbildungsinhalt ist – neben dem Erwerben erlebnispädagogischer Qualifikationen – auch eine hohe Sensibilisierung für den Lebensraum Natur. Das Konzept orientiert sich an den reformpädagogischen Ansätzen von Kurt Hahn. Dabei stehen vor allem Aspekte wie „an Anforderungen wachsen“, „Verantwortung übernehmen“ und eigene Grenzerfahrungen im Mittelpunkt des Lehrganges.

Die Erlebnisfelder

  • 21.04. - 22.04.17
    Einführung
  • 15.05. - 20.05.17
    Der Wald mit mobilen Seilaufbauten, Baumklettern und Kräuterkunde
  • 28.08. - 02.09.17
    Wasser und Fluss mit Kanadierfahren und Seilbrücke
  • 24.01. - 28.01.18
    Die Winterwelt mit Schneeschuhwanderung, Iglubau und Rodeln 
  • 23.04. - 27.04.18
    Pfeil und Bogen mit Bogenbau, instinktivem Bogenschießen und Parcoursgestaltung, Bouldern mit Spielformen, Bewegungsabläufen und Toprope-Hallenkletterschein
  • 25.06. - 30.06.18
    Die Höhle mit Orientierung, Zauberwelten und verschiedenen Spielformen
  • 12.010. - 14.10.18
    Abschlussveranstaltung und Zertifikatsübergabe

 

Lehrgangsdauer

Insgesamt 33 Ausbildungstage im Zeitraum vom
21.04.17 bis 14.10.18.

Abschluss

Der Lehrgang zum Natur- und Erlebnisguide am Bildungszentrum Schloss Flehingen schließt mit einem Zertifikat des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ab.

Der Abschluss beinhaltet neben der Bescheinigung über die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auch den Toprope-Hallenkletterschein des deutschen Alpenvereins (DAV).

Bis zum Abschluss der Qualifikation muss ein gültiger Erste-Hilfe-Kurs und der "Rettungsschwimmer Bronze" vorliegen. 

zu "Termine, Dozenten"

Mann im Hochseilgarten

Kontakt

Frau Roettger am Telefon

Ihre Ansprechpartnerin

Marion Röttger

Tel.: 07258 75-60
Fax: 07258 75-90

E-Mail schreiben

KVJS-Bildungszentrum
Schloss Flehingen

Gochsheimer Str. 19
75038 Oberderdingen

So finden Sie uns

Anfahrplan

Bankverbindung

Landesbank Baden-Württemberg Stuttgart
BLZ 600 501 01
Konto 2 228 282

Nächster Kurs: Frühjahr 2017