Unsere Ansprechpartner

 finden Sie hier.

Hilfe zur Erziehung - Beratung, Konzeption, Betriebserlaubnis und Aufsicht

Dieses Maßnahmespektrum ist noch erweitert um Hilfen für Kinder, die seelisch behindert oder beeinträchtigt sind.

Die genannten Hilfen werden gemeinsam von Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe abgestimmt und konzeptionell ausgestaltet und mit Beteiligung Leistungsberechtigten durchgeführt.

Das KVJS-Landesjugendamt unterstützt die Jugendämter durch Fachberatungen, Fortbildungen und Arbeitshilfen z.B. in den Bereichen Allgemeiner Sozialer Dienst, Erziehungsberatung, Pflegekinderhilfe oder Jugendgerichtshilfe. 

Das KVJS-Landesjugendamt erteilt für Einrichtungen, in denen Kinder oder Jugendliche ganztägig oder für einen Teil des Tages betreut werden, eine Betriebserlaubnis. Sinn und Zweck der Betriebserlaubnis ist die Sicherung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen.

Über diese Schutzfunktion hinaus hat das KVJS-Landesjugendamt auch die Aufgabe, die Träger von Einrichtungen während der Planung und Betriebsführung zu beraten. Neben der individuellen Beratung bietet der KVJS-Fortbildungen zur Weiterqualifizierung, Arbeitskreise zur konzeptionellen Weiterentwicklung und Tagungen zum fachlichen Austausch an.

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Die Wirtschaftliche Jugendhilfe (WJH) ist ein Fachdienst im Jugendamt, der die finanziellen Mittel für den festgestellten Jugendhilfebedarf nach dem SGB VIII bereitstellt und die verwaltungstechnischen Abläufe im Rahmen der Hilfegewährung fachlich und rechtmäßig steuert.

Das KVJS-Landesjugendamt berät die örtlichen Jugendhilfeträger bei der Erfüllung dieser gesetzlichen Aufgaben, entwickelt für diese Empfehlungen, Arbeitspapiere, Orientierungshilfen etc. und bietet fachspezifische Fortbildungen an. 

Themenschwerpunkte unserer Beratung sind:

Ihr Kontakt zu uns

Claudia Bittlingmaier

Kostenerstattung, örtliche Zuständigkeit, Böblingen, Göppingen, Heidenheim, Ostalbkreis, Rems-Murr-Kreis, Stuttgart, Stadt- und Landkreise außerhalb Ba-Wü (Erreichbar: Dienstag und Mittwoch ganztags, Donnerstag am Vormittag)

Telefon: 0711 6375-299

Anna Silva Coelho

Stadt Baden-Baden Lkrs. Breisgau-Hochschwarzwald Lkrs. Emmendingen Enzkreis Stadt Freiburg Stadt und Lkrs. Karlsruhe Lkrs. Lörrach Ortenaukreis Stadt Pforzheim Lkrs. Rastatt Schwarzwald-Baar-Kreis Stadt Villingen-Schwenningen Lkrs. Waldshut

Telefon: 0711 6375 122

Sarah Kannen

Teil I: Kostenerstattung, örtliche Zuständigkeit, Stadt- und Landkreise: Alb-Donau-Kreis, Biberach, Bodenseekreis, Calw, Esslingen, Freudenstadt, Heidelberg, Heilbronn, Hohenlohekreis, Ludwigsburg, Konstanz, Main-Tauber-Kreis, Mannheim

Telefon: 0711 6375-296

Andrea Kehling

Kostenbeteiligung nach dem SGB VIII, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen

Telefon: 0721 8107-812

Ingeborg Kocher

Lkr. Heilbronn, Stadt Heilbronn

Telefon: 0711 6375-863

Katrin Steinhilber

Landkreis Biberach, Stadt Mannheim, Kinder- und Jugendhilfe mit Auslandsbezug, § 35 SGB VIII

Telefon: 0711 6375-862