Pflegeeltern

Das KVJS-Landesjugendamt berät die Pflegekinderdienste der Jugendämter und die Träger der freien Jugendhilfe. Es entwickelt Empfehlungen und Arbeitshilfen, führt Tagungen und Fortbildungen durch und stärkt die Kooperation mit Zusammenschlüssen der Pflegeeltern.

Vollzeitpflege bei Pflegeeltern ist eine Form der Hilfen zur Erziehung außerhalb des Elternhauses. Das Kind oder der Jugendliche wird über Tag und Nacht von einer Pflegefamilie betreut und erzogen. Entsprechend dem Alter und dem Entwicklungsstand des jungen Menschen sowie den Möglichkeiten der Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie ist die Hilfe unterschiedlich gestaltet. Es kann sich um eine zeitlich befristete Erziehungshilfe oder um eine auf Dauer angelegte Lebensform handeln.

Diesen Kindern ein liebevolles Zuhause zu schaffen und sie für einen befristeten Zeitraum oder auch auf Dauer auf ihrem Lebensweg zu begleiten, setzt ein hohes Engagement der Pflegefamilie voraus.

Die „Empfehlungen zur Zusammenarbeit bei kreisübergreifender Vermittlung von Pflegekindern und zu Fragen der Zuständigkeit“ wurden unter Federführung der KVJS-Landesjugendamtes am 19.11.2013 von der landesweiten kommunalen Arbeitsgruppe Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) verabschiedet.