Senioren und Seniorinnen

Alten Menschen, alten Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörigen möchten wir mit unseren Angeboten zielgenaue Hilfe und Unterstützung anbieten.

forum b-wohnen

für Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute 

Das forum b-wohnen ist eine Plattform zum Wohnen im Alter und bei Behinderung.

Das Thema erhält aufgrund des demografischen Wandels sowie der aktuellen Entwicklung zu mehr ambulant betreuten Wohnformen in der Behindertenhilfe eine schnell wachsende Bedeutung. Das forum b-wohnen versteht sich als Impulsgeber für barrierefreies, benutzerfreundliches und bequemes Wohnen sowie als Informations- und Aktionsdrehscheibe.

Die Werkstatt Wohnen als barrierefreie Musterwohnung sowie die Vernetzung des KVJS mit zahlreichen wichtigen Kooperationspartnern
wie z. B. dem Landesfachverband Schreinerhandwerk, Fraunhofer-Institut Stuttgart, Landesseniorenrat und der AMSEL bilden eine gute Basis, um vermehrt gemeinsame Initiativen zu starten und weitere Partner einzubeziehen.

Fördermöglichkeiten

Die KfW-Bankengruppe fördert Maßnahmen der Wohnungsanpassung in Form von zinsgünstigen Darlehen. Gefördert werden "Modernisierungsmaßnahmen zur Verringerung von Barrieren in bestehenden Wohnungen".

Antragstellung bei Banken und Kreissparkassen.
Zuständig: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Förderprogramm "Altersgerecht Umbauen" (KfW-Infocenter 01810/33 55 77, infocenter@kfw.de, www.kfw.de)

Zur Begleitung der oben genannten Förderprogramme der KfW-Bank sollen anhand von Modellvorhaben, für die auch Kommunen antragsberechtigt sind, die praktische Umsetzung in konkreten Projekten unterstützt und innovative Lösungswege aufgezeigt werden. Es sollen insbesondere solche innovativen und Erfolg versprechenden Projekte angestoßen, umgesetzt und wissenschaftlich begleitet werden, die auf die Erstellung, Umsetzung bzw. Weiterentwicklung von barrierereduzierenden Investitionen abzielen.

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Steiner-Karatas

Leiterin der Werkstatt Wohnen

Telefon: 0711 6375-207

Publikationen:

Technik hilft Wohnen

Wie wirken sich technische Hilfen im Alltag aus?

Dokumentation der KVJS-Fachtagung auf der Messe Pflege & Reha in Stuttgart am 06.05.2014
 

Dokumentation der KVJS-Fachtagung auf der Messe Pflege & Reha in Stuttgart am 22.05.2012

Vorträge von der Fachtagung:

WohnTechnik – Voraussetzungen für Akzeptanz und Nutzen
Dr. Eva Schulze, BIS - Berliner Institut für Sozialforschung

Altersgerechte Assistenzsysteme
bei SOPHIA und der Joseph-Stiftung Bamberg

 

Die Verbindung von Wohnen und Service: Zukunftsaufgabe für die Alten- und Behindertenhilfe - Dokumentation der KVJS-Fachtagung auf der Messe Pflege & Reha in Stuttgart am 24.02.2010

10 Kernpunkte zur Barrierefreiheit

Am 12. Oktober 2012 wird die BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.) das 30-jährige Bestehen ihrer Arbeitsgruppe "Barrierefreie Umweltgestaltung" unter der Schirmherrschaft des Bauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, feiern.

Die 10 Kernpunkte für Barrierefreiheit hat die BAR hier zusammengefasst.