Wohnungslosenhilfe

Initiative Erfrierungsschutz

Gemeinsam haben die kommunalen Landesverbände, der Kommunalverband für Jugend und Soziales und die Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg eine Initiative Erfrierungsschutz gestartet und eine Handreichung für Kommunen und Einrichtungen erarbeitet. Diese erläutert die rechtliche Situation und benennt Zuständigkeiten.

Die Initiative Erfrierungsschutz stellt außerdem Vorlagen für Infokarten, Plakate und Pressemitteilungen zur Verfügung, um obdachlose Menschen und ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger auf Gefahren und Hilfeangebote bei Kälte aufmerksam zu machen.

Arbeitshilfen für die Praxis

Die Arbeitshilfen werden als Download zur Verfügung gestellt und können in eigener Verantwortung den örtlichen Gegebenheiten entsprechend eingesetzt werden. Die Vervielfältigung erfolgt vor Ort, Hinweise auf Adressen und Ansprechpersonen können eingefügt werden.

Infokarte

Die Infokarte wendet sich direkt an obdachlose Menschen. Sie informiert über die Notrufnummer bei akuter Erfrierungsgefahr und enthält den Hinweis, dass und wo man sich im Winter rechtzeitig um eine Unterkunft bemühen sollte.

Die Karten können bei Behörden und Einrichtungen ausgelegt bzw. an Betroffene überreicht werden. Die Rückseite kann zum Ausdrucken oder Stempeln von Adressen und Ansprechpersonen genutzt werden. Hilfreich ist es, die Karten einzuschweißen, damit sie Wind und Wetter überstehen.

Download der Dateien:

Plakat

Die Plakate sind als Aushang in Behörden, in Einrichtungen und an zentralen Orten wie Bahnhöfen oder bekannten Szenetreffs gedacht. Sie sollen Betroffene auf Adressen von Unterkünften und auf die Adresse der zuständigen Behörde bzw. sonstiger Ansprechpartner sowie deren Öffnungszeiten hinweisen, aber auch Bürgerinnen und Bürger informieren und dazu motivieren, im Bedarfsfall Hilfe zu leisten. Über die Notrufnummer 112 kann der Rettungsdienst bei medizinischen Notfällen alarmiert werden.

In einem Kasten können Hinweise auf Adressen, Ansprechpersonen, Unterkünfte u. ä. eingefügt werden. Die Plakate können im DIN A4-Format oder sofern ein entsprechender Drucker vorhanden ist im A3-Format ausgedruckt werden. Beim Anbringen in Außenbereichen empfiehlt sich eine Schutzfolie.

Download der Powerpoint-Dateien mit Klick auf das Bild.

         

Mustertext für Pressemitteilungen

Zur Information der Bürgerinnen und Bürger und zur Sensibilisierung für das Thema Erfrierungsschutz in der Öffentlichkeit können Mitteilungen im Amtsblatt oder anderen Verlautbarungen erfolgen. Vielleicht ist auch die örtliche Presse bereit, eine Anzeige zu schalten.

Mustertext