Exkursion zum Thema Familienzentrum als "sorgende Gemeinschaft"
Mehrgenerationenhaus Freudenstadt und Café Altes Rathaus Neubulach



Managementverfahren 2016

Haben Sie vor, im kommenden Jahr die Themenschwerpunkte "Familien, Neubürger, Flüchtlinge" - "Älterwerden, Generationen, Ehrenamt" - "Daseinsvorsorge, Grundversorgung, Mobilität" zu bearbeiten? Dann könnte das Managementverfahren für Sie interessant sein. Ziel des Verfahrens ist es, ein wegweisendes kommunales Zukunftskonzept zu entwickeln, das gemeinsam von Gemeinderat, Verwaltung, örtlicher Wirtschaft und Bürgerschaft getragen und umgesetzt wird. Unterstützt wird das Verfahren durch eine 12-18-monatige professionelle Vor-Ort-Begleitung, die Sie auch durch Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung führt.

Im Netzwerk starker Partner
20 Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg haben das Kommunale Managementverfahren bereits erfolgreich absolviert und wurden kürzlich mit Qualitätssiegel und Zertifikat ausgezeichnet. Vor Ort entstehen derzeit Familien- und Mehrgenerationenhäuser, Bürgergemeinschaften und Generationennetzwerke, Projekte zur Neubürgerbegrüßung und Integration sowie Initiativen zur Belebung von Ortskernen und besseren Verkehrsanbindung. Die 20 Kommunen sowie die neu hinzukommenden Städte und Gemeinden arbeiten in einem landesweiten Netzwerk zusammen. Es werden mehrmals jährlich Arbeitstagungen und Exkursionen veranstaltet, zu denen Bürgermeister/-innen, Projektleitungen, Gemeinderäte und andere lokale Akteure eingeladen sind.

Kostenbeteiligung und Arbeitsaufwand
Für die 12-monatige professionelle Vor-Ort-Begleitung muss eine Kostenbeteiligung erhoben werden. Näheres erfahren Sie aus den beigefügten Anmeldeunterlagen. Der Arbeitsaufwand für die kommunale Projektleitung kann je nach Arbeitsphase und Größe der Kommune mit durchschnittlich 4 bis 12 Wochenstunden veranschlagt werden.

Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen
Das Kommunale Managementverfahren kann 2016 für 10 Kommunen angeboten werden. Interessenten können sich gerne bereits jetzt für 2017 in eine Interessentenliste eintragen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Programmpartner
Das Kommunale Managementverfahren wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, dem Gemeindetag, Städtetag und Landkreistag Baden-Württemberg, dem Kommunalverband für Jugend und Soziales, der Akademie Ländlicher Raum sowie der FamilienForschung des Statistischen Landesamtes umgesetzt.

 

00000026

Allgemein