Rangeln und Raufen - Faires Kämpfen in Jugendhilfe, Schule und Sportvereine

Kooperationsveranstaltung mit der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg e.V. und dem Landessportverband Baden-Württemberg e.V


Zielgruppe

Fachkräfte aus Jugendhilfe und Schule, sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus Sportvereinen, die den Aspekt Bewegung auf spielerische-kämpferische Weise verstärkt und reflektiert in ihren pädagogischen Alltag einbinden wollen

Ziele und Inhalte

Wenn Kinder oder Jugendliche untereinander raufen, kann das bei allen Beteiligten große Begeisterung auslösen. Sie können dabei ihre Kraft zeigen und entwickeln, ihren Körper spüren und Selbstwirksamkeit erleben. Zudem wissen wir aus der Entwicklungspsychologie, dass Körperkontakt wesentlich ist für eine rundum gesunde psychosoziale Entwicklung.
Für die (sport-)pädagogische Gewaltprävention stellen Angebote eines geregelten und fairen Kämpfens eine große Bereicherung dar.

Wie können Kinder ein Gefühl füreinander, ein spielerisches Gegeneinander im Miteinander entwickeln? Was kann ausgelebt werden, wenn jemand spielerisch „aufs Kreuz gelegt“ oder „in die Knie gezwungen“ wird? Gibt es diesbezüglich Besonderheiten bei Mädchen und Jungen – und wenn ja, welche? Worin genau liegt der entwicklungsfördernde Wert beziehungsweise der erzieherische Sinn einfacher , geregelter Kämpfe? Welche gewaltpräventiven Anteile enthält dieser Ansatz? Welche Vorbereitung und welcher Rahmen sind dafür notwendig? Wie können „Übergriffe“ vermieden werden?

Diesen Fragen werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung annähern.


Methoden

In vier Trainingseinheiten werden praktische Übungen mit theoretischen Hintergründen und Einsatzmöglichkeiten verknüpft, eingerahmt von einem Input und einer Reflexionsphase.

Hinweise

Die Teilnehmenden werden gebeten, Neugier und Bewegungsfreude sowie bequeme und reißfeste Sportkleidung mitzubringen

Kosten je Veranstaltung:
160,00 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung),

ermäßigt 80,00 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung) für ehrenamtliche Sportvereinsübungsleitungen

Referentin/Referent:
Prof. Dr. Wolfgang Beudels, Koblenz
Silke Mundigl, St. Leon-Rot

Online anmelden
Verfügbarkeit:

Rangeln und Raufen - Faires Kämpfen in Jugendhilfe, Schule und Sportvereine

Veranstaltungsnummer

17-4-JS3-1k

Zeit und Ort

15.05.2017 - 16.05.2017
Sportschule Schöneck

Kosten

Mit Übernachtung   160,00 €
Ohne Übernachtung   140,00 €

Teilnehmerzahl

15 - 30

Fachliche Auskünfte

Riva Moll
Tel. 0711/6375-859
riva.moll@kvjs.de >>

Organisatorische Auskünfte

Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
fortbildung@kvjs.de »

Kursbeschreibung als PDF (286.75) KB