Förderprogramme "Ausbildung Inklusiv" und "Arbeit Inklusiv" bis Ende 2022 verlängert

Die Förderprogramme zur Inklusion schwerbehinderter Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf gehen in die Verlängerung.

Die Förderprogramme "Ausbildung Inklusiv" und "Arbeit Inklusiv"  gelten nun bis 31.12.2022.

Das Förderprogramm "Arbeit Inklusiv" wurde zudem an die Neuregelungen des Bundesteilhabegesetzes angepasst. So gibt es in diesem Förderprogramm nun auch Regelungen zum sogenannten "Budget für Arbeit". Das Budget für Arbeit bietet Menschen mit Behinderung, die berechtigt sind, in einer Werkstatt für behinderte Menschen zu arbeiten, eine alternative Beschäftigungsmöglichkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Arbeitgeber, die Interesse an den Förderprogrammen haben, wenden Sich an die örtlichen Integrationsfachdienste.