Zentrale Fragestellungen zur Beschäftigung von Pflegepersonen in Privathaushalten

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegestützpunkten und in der Hilfe zur Pflege der örtlichen Sozialhilfeträger

Ziele und Inhalte

Bei der Beschäftigung von (vielfach ost- oder südosteuropäischen) Haushaltshilfen beziehungsweise Pflegepersonen zur Unterstützung pflegebedürftiger Menschen im (eigenen) Haushalt treten immer wieder Fragen im Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverhältnis auf.
Typische Fragen sindzum Beispiel: Wie lange darf die Pflegeperson tätig sein, welche Urlaubsansprühe bestehen, welche Ansprüche bestehen bei Krankheit, welche weiteren Ansprüche bestehen?
Was müssen Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen bei Vertragsschluss mit Pflegepersonen und Haushaltshilfen oder Agenturen zur Vermittlung von Pflegepersonen beziehungsweise Haushaltshilfen beachten?

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden am Seminar in die Lage zu versetzen, die Nachfragenden gesetzeskonform zu beraten.
Schwerpunkte sind vor allem:
- Arbeitszeitregeln
- Urlaubsregelungen
- Sozialversicherungspflicht.







Methoden

Referat, Diskussion

Hinweise

Ein Auszug der relevanten gesetzlichen Regelungen wird zur Verfügung gestellt.


Die Veranstaltungs-Informationen

Verfügbarkeit:
Nur noch wenige Plätze verfügbar (oranger Daumen in der Mitte)
Veranstaltungsnummer:
18-2-EHPF7-1
Zeit und Ort:
26.06.2018
Bildungszentrum Schloss Flehingen
Preis:
92,00 €
Maximale Teilnehmeranzahl:
10 – 20
Referent/in:
Heidrun Schinz, Sandhausen
Fachliche Auskünfte:
Hans-Jürgen Grand
Tel. 0711/6375-302
E-Mail >>
Organisatorische Auskünfte:
Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
E-Mail schreiben >>
Veranstaltungsbeschreibung als PDF:
Download