Wie ticken Jugendliche 2012?

4. Fachtag zur Sinus-Jugendforschung

Zielgruppe

Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit sowie Kooperationspartner/innen der Jugendarbeit (Schule, Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit, etc.) Vorkenntnisse über die Sinus-Jugendmilieus sind empfehlenswert.

Ziele und Inhalte

10.00 Uhr - Begrüßung 15.30 Uhr - Veranstaltungsende.

D I E Jugend gibt es nicht. Jugendliche bewegen sich in unterschiedlichen Lebenswelten und im Gegensatz zu anderen Studien setzt die Sinus-Methode bei dieser Vielfalt an. Die zweite, qualitative Jugend-Studie des Sinus-Instituts hat sieben Lebenswelten von Jugendlichen identifiziert und geht der Frage nach, wie Jugendliche in diesen Welten ihren Alltag erleben. Die 14- bis 17-Jährige beschreiben ihre Wertevorstellung und ihre Einstellungen zu Themen wie Schule, Berufswünschen, Glaube, Engagement und Medien. Sie schildern ihre Hoffnung, ihre Ängste, ihre Art zu leben.

Peter Martin Thomas, Mitautor der zweiten Sinus-Jugendstudie, die aktuell große Aufmerksamkeit in den Medien erhält, präsentiert die Studie beim vierten Fachtag zur Sinus-Jugendforschung in Baden-Württemberg.


Zentrales Anliegen des Fachtages ist es, den Nutzen der Forschungsergebnisse für die Jugendarbeit deutlich zu machen und den Blick darauf zu richten, welche Ressourcen in den verschiedenen Lebenswelten liegen und welchen Risiken und Herausforderungen Jugendlichen gegenüberstehen.

Im Anschluss an den Hauptvortrag werden am Nachmittag in Workshops Themen wie Schule, Berufswünschen, Glaube, Engagement und Medien vertieft und die Frage nach den Konsequenzen für die Jugendarbeit und ihrer Praxis gestellt.


Veranstalter des Fachtages:
Akademie der Jugendarbeit BW e. V., Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten BW e. V. (AGJF), Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Kommunalverband für Jugend und Soziales BW, LAG Mobile Jugendarbeit Streetwork BW e. V., Landesjugendring BW e. V. (LJR)


Die Veranstaltungs-Informationen

Verfügbarkeit:
Plätze verfügbar
Veranstaltungsnummer:
12-4-JA8-1
Zeit und Ort:
27.06.2012
Theaterhaus Stuttgart
Preis:
50,00 €
Maximale Teilnehmeranzahl:
50 – 150
Referent/in:
Peter Martin Thomas, Stuttgart
Fachliche Auskünfte:
Josef Sprenger
Tel. 0711/6375-447
E-Mail >>
Organisatorische Auskünfte:
Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
E-Mail schreiben >>
Veranstaltungsbeschreibung als PDF:
Download