Methoden für die Einzelberatung von Mädchen und jungen Frauen

Kooperationsveranstaltung mit der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik Baden-Württemberg e.V.

Zielgruppe

Fachkräfte in den Hilfen zur Erziehung, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten

Ziele und Inhalte

Beratung ist wichtiger Bestandteil im pädagogischen Alltag der Hilfen zur Erziehung. Für viele Mädchen und junge Frauen ist es hilfreich, wenn die Beratung nicht nur dialogisch stattfindet, sondern auch auf analoge Methoden zurückgreift. Dies bedeutet, den oftmals routinierten Pfad sprachlich orientierter Kommunikation zu verlassen und mit Hilfe von Visualisierungen, gestalterischen Medien und Körperübungen eine Situation zu schaffen, in der neue Erfahrungen gemacht und manchmal überraschende Lösungen gefunden werden können.

In der Fortbildung werden unterschiedliche Methoden wie Imaginationstechniken, Aufstellung mit Schleichtieren, körperorientierte Methoden, Arbeit mit Metaphern und Hausaufgaben sowie mit Bildern und Postkarten vorgestellt und ausprobiert.

Es besteht die Möglichkeit, Fälle aus dem Praxisalltag einzubringen.

Methoden

Input, Arbeitsgruppen, Übungssequenzen, Fallbeispiele

Online Anmelden

Die Veranstaltungs-Informationen

Verfügbarkeit:
ausgebucht (roter Daumen nach unten)
Veranstaltungsnummer:
17-4-EHSD11-1k
Zeit und Ort:
13.11.2017
Tagungszentrum Gültstein
Preis:
91,00 €
Maximale Teilnehmeranzahl:
16 – 16
Referent/in:
Yvonne Wolz, Stuttgart
Fachliche Auskünfte:
Joachim Herchet
Tel. 0711 6375-431
E-Mail >>
Organisatorische Auskünfte:
Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
E-Mail schreiben >>
Veranstaltungsbeschreibung als PDF:
Download