Zehn Möglichkeiten eine Fallmanagement-Organisation in den Sand zu setzen oder wie man aus Fehlern (anderer) lernt

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte (zum Beispiel Sachgebiets-, Teamleitungen) der Stadt- und Landkreise, die sich mit den Chancen und Risiken bei der Umsetzung einer Fallmanagement-Organisation befassen oder Fallmanagement im Kreis implementieren wollen

Ziele und Inhalte

Fallmanagement ist mehr als nur eine Bearbeitungsmethode für spezielle Fälle. In der Regel erfordern die Einführung und die Umsetzung des Handlungskonzeptes Fallmanagement verschiedene organisatorische Entscheidungen: Welche Fälle sollen mit Fallmanagement bearbeitet werden? Welche Mitarbeitenden mit welcher Qualifikation und welcher Vergütung sind für das Fallmanagement vorzusehen? Welche Konsequenzen hat das Steuerungsverfahren für die bisherigen Arbeitsbeziehungen und Informationsflüsse? Wo ist das Fallmanagement in der Organisation anzusiedeln? Welche Auswirkungen hat das Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) auf die Fallsteuerung in der Eingliederungshilfe?

Vor dem Hintergrund dieser und weiterer Fragen wird deutlich, dass Fallmanagement nicht nur eine Methode darstellt, sondern auch als Organisationskonzept zu verstehen ist, das Raum für vielfältige Überlegungen bietet aber auch Risiken in sich trägt. Fehler, die bei der Implementation von Fallmanagement geschehen, sind oftmals nur schwer zu beheben und wirken lange nach. Mittlerweile liegen Erfahrungswerte und wissenschaftliche Erkenntnisse vor und fließen in das Seminar ein.

Das Seminar zeigt anhand der zehn häufigsten Fehler, wie eine Implementation beziehungsweise eine Umsetzung von Fallmanagement in der Eingliederungshilfe gelingen kann. Es greift dabei die verschiedenen Organisationsformen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort auf.


Methoden

Fachlicher Input, Diskussion und Austausch

Online Anmelden

Die Veranstaltungs-Informationen

Verfügbarkeit:
Plätze verfügbar (grüner Daumen nach oben)
Veranstaltungsnummer:
18-2-EHF11-1
Zeit und Ort:
08.03.2018
Tagungszentrum Gültstein
Preis:
92,00 €
Maximale Teilnehmeranzahl:
15 – 20
Referent/in:
Prof. Dr. Michael Monzer, Stuttgart
Fachliche Auskünfte:
Anke Rammig
Tel. 0711/6375-350
E-Mail >>
Organisatorische Auskünfte:
Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
E-Mail schreiben >>
Veranstaltungsbeschreibung als PDF:
Download