Das Messie-Syndrom

Ursachen, Hintergründe und professioneller Umgang

Zielgruppe

Fachkräfte bei den Pflegestützpunkten und in der Sozialhilfe bei den örtlichen Sozialhilfeträgern

Ziele und Inhalte

Vermüllte und verwahrloste Haushalte stellen für viele Fachkräfte, Helferinnen und Helfer sowie weitere Beteiligte eine große Herausforderung dar. Häufig wird eine vermüllte und verwahrloste Wohnung jedoch erst spät entdeckt.
Der Wohnungszustand ist dabei immer nur ein Ausdruck dafür, dass sich die Bewohnerin oder der Bewohner in einer schwierigen Lebenssituation befinden. Dazu droht eventuell noch der Verlust der Wohnung.

Ziel des Seminars ist es, die Messie-Symptomatik zu verstehen und zu erfahren, wie man mit dieser professionell umgehen kann.

Inhalte der zweitägigen Fortbildung sind:
- Definition, Ursachen, Typologie des Messie-Phänomens
- Erkennungsmerkmale und Unterscheidungen: Sammeln und Horten, Verwahrlosung, Vermüllungssyndrom
- Handlungsspielräume bei unterschiedlicher Ausprägung: Delegation ab wann, an wen?
- Aufbau eines Kompetenznetzwerkes
- Schwierigkeiten im familiären Umfeld
- Spannungsfeld Messie-Syndrom: typische Konflikte
- Kommunikation mit Messies: erfolgreiche Gesprächsführung
- realistische Einschätzung eigener Möglichkeiten und Grenzen.

Methoden

Referat, Diskussion, Arbeit in Kleingruppen und Fallbeispiele

Hinweise

Fragen und Fallbeispiele können Sie bis drei Wochen vor der Veranstaltung an fortbildung@kvjs.de senden.

Online Anmelden

Die Veranstaltungs-Informationen

Verfügbarkeit:
Plätze verfügbar (grüner Daumen nach oben)
Veranstaltungsnummer:
18-2-EHPF5-1
Zeit und Ort:
08.05.2018 - 09.05.2018
Tagungszentrum Gültstein
Preis:
Mit Übernachtung   245,50 €
Ohne Übernachtung   192,00 €
Maximale Teilnehmeranzahl:
10 – 20
Referent/in:
Veronika Schröter, Stuttgart
Fachliche Auskünfte:
Hans-Jürgen Grand
Tel. 0711/6375-302
E-Mail >>
Organisatorische Auskünfte:
Tel. 0711 6375-610
Fax 0711 6375-125
Mo-Do 9-12, 13-16:30 Uhr
Fr 9-12 Uhr
E-Mail schreiben >>
Veranstaltungsbeschreibung als PDF:
Download