Verzeichnis der Jugendhilfeplaner in Baden-Württemberg

finden Sie hier. (Stand: August 2017)

Jugendhilfeplanung ist nach § 80 SGB VIII eine Pflichtaufgabe der örtlichen Jugendämter und des Landesjugendamtes

Das KVJS-Landesjugendamt beschäftigt sich in diesem Arbeitsbereich mit Untersuchungen und landesweiten Berichterstattungen zu Entwicklungen in wesentlichen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe. Themenschwerpunkte der Berichte sind Ausgangslagen und Perspektiven

  • im Bereich der Kindertagesbetreuung,
  • der Kinder- und Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit,
  • der Angebots- und der Inanspruchnahmeentwicklungen bezüglich der Hilfen zur Erziehung,
  • sowie die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Kinder- und Jugendhilfe.

Darüber hinaus liegt ein wichtiger Aufgabenschwerpunkt in der Unterstützung der 44 Stadt- und Landkreise in Bezug auf deren örtliche Jugendhilfeplanung nach §§ 79, 80 SGB VIII.

KVJS-Berichterstattung Einrichtungen der Erziehungshilfe

Das KVJS-Landesjugendamt veröffentlicht alle vier Jahre einen ausführlichen Bericht zu den Entwicklungen in den Einrichtungen der Erziehungshilfe in Baden-Württemberg. Untersucht werden die Angebotsstruktur und Inanspruchnahme stationärer und teilstationärer Hilfen in Heimen und sonstigen betreuten Wohnformen. Die Datenaufbereitungen und Analysen sollen es den Jugendämtern und freien Trägern ermöglichen, sich auf veränderte Nachfrage- und Bedarfsentwicklungen einzustellen. Darüber hinaus liefern die vielfältigen empirischen Befunde Impulse für einen fachlichen Diskurs über die Ausgestaltung und Entwicklung in der „Einrichtungslandschaft“ in Baden-Württemberg.