Integrierte Berichterstattung auf örtlicher Ebene (IBÖ)

Das KVJS-Landesjugendamt unterstützt die Jugendämter in Baden-Württemberg in ihrer So-zialberichterstattung zu den Entwicklungen der Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien in folgender Weise:

  • Begleitung bei der Weiterentwicklung und Anpassung des Konzepts IBÖ an aktuelle rechtliche und konzeptionelle Veränderungen
  • Organisation und Moderation der Treffen der IBÖ-Anwenderkreise
  • Bereitstellen der Fachexpertise eines EDV-Experten für methodische und praktischen Fragen der EDV-Handhabung

 

 

Ihr Kontakt zu uns

Ulrike Gfrörer

Telefon: 0711 6375-443

Unterstützung der Jugendämter bei der örtlichen Jugendhilfeplanung

Bestandsaufnahme zur Situation und Handlungspraxis der Jugendhilfeplanung in Baden-Württemberg

Verzeichnung der Anwenderkreise + Ansprechpersonen

finden Sie hier.
(Stand September 2015)

IBÖ-Datenbank

Die Integrierte Berichterstattung auf örtlicher Ebene (IBÖ) hat das Ziel die sozialen Verhältnisse innerhalb der jeweiligen Kreise kleinräumig (in Planungsräumen) genauer zu betrachten und zu analysieren. In ihrer Datenstruktur ist sie analog zur Berichterstattung des KVJS – Landesjugendamt angelegt.

Die Berichterstattung auf örtlicher Ebene ermöglicht es fundierte Erkenntnisse und Hinweise auf soziale Bedarfe und für eine qualifizierte Weiterentwicklung des Leistungsangebots abzuleiten. Sie liefert dabei wichtige empirische Daten für die Jugendhilfeplanung.

Die IBÖ-Datenbank enthält einen für alle beteiligten Jugendämter vergleichbaren Basisdatenbestand. Die Datenbank wird immer wieder aktualisiert und um Merkmale ergänzt. Eine Verständigung darüber erfolgt im Arbeitskreis IBÖ, der vom KVJS-Landesjugendamt moderiert wird.

Die Datenbank wird durch einen externen EDV-Experten betreut, der den beteiligten Kreisen bei technischen Fragen zur Verfügung steht. Auch Veränderungsbedarfe in der Datenbank vor Ort können gemeinsam mit dem Experten realisiert werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Ulrike Gfrörer

Telefon: 0711 6375-443