Berichterstattung Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit auf kommunaler Ebene in Baden-Württemberg

Die Berichterstattung des KVJS-Landesjugendamtes in den Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit umfasst zum einen die allgemeine und umfangreiche Datenlage in allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit, welche im Wechsel mit der amtlichen Statistik zweijährig erhoben und ausgewertet wird. Zum anderen erhebt das KVJS-Landesjugendamt jährlich die Infrastruktur der Jugendsozialarbeit an öffentlichen Schulen (Schulsozialarbeit) im Zuge der Abwicklung der Landesfördermittel.

Beide Erhebungen münden in regelmäßige Strukturberichte. Alle vier bis fünf Jahre erfolgt in beiden Bereichen eine umfangreiche Berichterstattung mit thematischem Schwerpunkt im Sinne der fachlichen und kennzahlenbezogenen Fortschreibung der landesweiten Entwicklungen in den einzelnen Arbeitsfeldern.

Ein wesentlicher Baustein der Berichterstattung ist zudem die sogenannte Transferphase.
Hier bietet das KVJS-Landesjugendamt den Stadt- und Landkreisen und der interessierten Fachöffentlichkeit vielfältige Angebote zur kreisbezogenen Aufbereitung der Berichtsergebnisse und deren Präsentation in örtlichen Gremien und Fachforen.

Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit

Verschiedene Jugendberichte des Bundes und des Landes sowie Fachkräfte aus dem Feld haben wiederholt die Notwendigkeit einer Verbesserung der Datenbasis für die Kinder- und Jugendarbeit zum Ausdruck gebracht.

Mit dem Bericht des KVJS zur Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit auf kommunaler Ebene in Baden-Württemberg schließt der KVJS diese seitherige Lücke. Erstmals liegen nun umfangreiche Struktur- und Entwicklungsdaten zu den einzelnen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit im kreisweiten Vergleich vor.

Im Zentrum der Berichterstattung, welche regelmäßig fortgeschrieben wird, stehen die Daten zu den finanziellen und personellen Ressourcen der Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit in den 44 Stadt- und Landkreisen Baden-Württemberg. Ein inhaltlicher Schwerpunkt gilt dabei dem Aufgabenfeld der Kommunalen Jugendreferate bei den Stadt- und Kreisjugendämtern sowie den kreisangehörigen Kommunen.

 

Erhebung zum Stichtag 31.12.2017

Im Zuge der Fortschreibung des Berichts „Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit auf kommunaler Ebene in Baden-Württemberg“ wird zum Stichtag 31.12.2017 wieder eine Erhebung des KVJS-Landesjugendamts bei den Jugendämtern zu den Personalressourcen im Arbeitsfeld Kinder- und Jugendarbeit in den Stadtkreisen und Landkreisen erfolgen.

Die Erhebung umfasst für das Jahr 2017 die Rahmendaten bei den Kreis- und Stadtjugendämtern zur Infrastruktur und den personellen Ressourcen der öffentlichen und freien Träger im Arbeitsfeld Kinder- und Jugendarbeit in den Bezirken der Jugendämter, ergänzt durch Infrastrukturdaten zu den selbstverwalteten / selbstorganisierten Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie analog zu 2013 der Erfassung des Aufgabenspektrums der Gemeinde- Stadt- und Kreisjugendreferate.