Leiter/ Leiterin des Dezernats Jugend - Landesjugendamt

Kennziffer 4-09

Ab 01.07.2018 ist beim KVJS die Stelle des/der

Leiters bzw. Leiterin des Dezernats Jugend - Landesjugendamt

zu besetzen.

Als landesweit zuständiger überörtlicher Träger der Jugendhilfe obliegt dem Landesjugendamt u. a.

  • die fachliche Unterstützung der öffentlichen und freien Träger auf dem Gebiet der Ju-gendhilfe bei der Planung, Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Aufgaben und Leis-tungen nach dem Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfe -, 
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und freien Trägern,
  • die Beratung der Träger von Einrichtungen bei der Planung und Betriebsführung sowie der Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen, 
  • ein Kooperationsnetzwerk zur Landesregierung, zu kommunalen Verbänden, Wohlfahrts- und Jugendhilfeverbänden, Hochschulen usw.
  • die Fortbildung in der Jugendhilfe, 
  • die Abwicklung diverser vom Land übertragener Aufgaben und Förderprogramme, z. B. Landesverteilstelle UMA, Landesförderung der Jugendsozialarbeit an öffentlichen Schulen, Bundesstiftung Frühe Hilfen, Landesprogramm STÄRKE.

Das Landesjugendamt ist außerdem Träger der Zentralen Adoptionsstelle.

Als Leiter/in trägt der/die Dezernent/in die Gesamtverantwortung für alle Belange des Dezer-nats. Besondere Bedeutung kommt der Weiterentwicklung von bedarfsgerechten, familienun-terstützenden und präventiv wirkenden Angebotsformen sowie fachlicher Anregungen zur Lösung aktueller Problemlagen junger Menschen und ihrer Familien zu. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendhilfeausschuss bzw. in enger Abstimmung mit den 44 Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg sowie den freien Jugendhilfeträgern.

Für diese anspruchsvolle Tätigkeit suchen wir eine engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) oder abgeschlossenem Hoch-schulstudium der Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften, Rechtswissenschaften oder Verwaltungswissenschaften. Eine umfassende Berufs- und Führungserfahrung, z. B. im Be-reich der öffentlichen Verwaltung mit Schwerpunkt Sozialleistungsrecht, wird vorausgesetzt. Das breit gefächerte Aufgabenspektrum setzt eine ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und Verhandlungsgeschick voraus. Außerdem sind Erfahrungen in der Personalführung, soziale und organisatorische Kompetenzen sowie rechtliche und sozialwissenschaftliche Kenntnisse erforderlich.

Die Fähigkeit und Bereitschaft, die vielfältigen Aufgaben unter Beachtung der verwaltungs- und kommunalpolitischen Rahmenbedingungen überzeugend und zielorientiert zu vertreten und umzusetzen wird vorausgesetzt.

Die Stelle ist in Besoldungsgruppe A 16 bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD ausgewiesen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 24.02.2018 an den

Verbandsdirektor des Kommunalverbandes
für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Herrn Prof. Roland Klinger
Lindenspürstraße 39
70176 Stuttgart

oder zusammengefasst in einem Dokument im PDF-Format per E-Mail mit dem Betreff:
Kennziffer 4-09 an Roland.Klinger@kvjs.de.

Der KVJS beabsichtigt, den Frauenanteil in Leitungspositionen zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Herr Verbandsdirektor Prof. Roland Klinger beantwortet Ihre Fragen gerne persönlich unter Tel.: 0711/6375-200.

Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet bzw. gelöscht. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg,
Lindenspürstraße 39, 70176 Stuttgart