Sachbearbeitung Fach- und Regionalkoordination für Menschen mit einer Sinnesbehinderung

Kennziffer 34-02

In unserem Dezernat „Integration - Integrationsamt“, Referat „Koordinierung der Integrations-fachdienste, Arbeitsmarktprogramme für schwerbehinderte Menschen“ ist am Standort Karlsruhe oder Stuttgart baldmöglichst eine Stelle in der

Sachbearbeitung Fach- und Regionalkoordination
für Menschen mit einer Sinnesbehinderung
zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Koordinierung und Ausübung der Fachaufsicht für die Integrationsfachdienste (IFD) zur Unterstützung von Menschen mit einer Sinnesbehinderung im Arbeitsleben
  • Steuerung der Beauftragung externer Gebärdensprachdolmetscher
  • Vertretung des Integrationsamtes gegenüber anderen Leistungsträgern
  • Abstimmung mit den Verbänden behinderter Menschen
  • Mitwirkung bei lokalen, regionalen und landesweiten Veranstaltungen
  • Organisation und Leitung von Koordinierungsausschüssen sowie Vorbereitung und fachliche Begleitung von Netzwerkkonferenzen in Abstimmung mit den Leistungsträgern

Die vielseitige Tätigkeit ist mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und häufigem Außen-dienst (z. B. bei landesweiten Besprechungen und Vorortbesuchen der IFD) verbunden.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit; alternativ ein vergleichbarer Studienabschluss
  • Berufserfahrung in einem Fachdienst der beruflichen Begleitung oder Rehabilitation von behinderten Menschen
  • Kenntnisse in der Rehabilitation bzw. Teilhabe sinnesbehinderter Menschen
  • Ausbildung bzw. Bereitschaft zur Ausbildung in der deutschen Gebärdensprache
  • Kenntnisse im Sozialrecht (insb. SGB IX) und Arbeitsrecht (insb. BGB, TVöD)
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten
  • Führerschein Klasse B
  • Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen sowie in der Moderati-on und Leitung von Arbeitsgruppen sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einer Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TVöD
  • eine intensive Einarbeitung inklusive Mentoring und spezifischer Fortbildung
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten
  • eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung
  • einen modernen Arbeitsplatz mit sehr guter ÖPNV-Anbindung
  • Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV

Der KVJS hat sich Chancengleichheit zum Ziel gesetzt und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter, Herr Deusch, unter Tel.: 0721/8107-911, E-Mail: Berthold.Deusch@kvjs.de gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 05.08.2018 unter Angabe der Kennziffer 34-02 an den

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Referat „Personalwesen, Rechtsangelegenheiten“
Lindenspürstraße 39
70176 Stuttgart

oder zusammengefasst in einem Dokument im PDF-Format per E-Mail mit dem Betreff Kennziffer 34-02 an bewerbung@kvjs.de.

Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet bzw. gelöscht. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Weitere Informationen über den Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg erhalten Sie unter www.kvjs.de.