Programm

Prozessbegleitung – Beteiligung – Handlungskonzept
Zusammen mit der Projektgruppe aus Gemeinderat, Verwaltung sowie wichtigen Multiplikatoren der örtlichen Bürgerschaft und Wirtschaft wird ein
integriertes Handlungskonzept entwickelt, das wesentliche Strategien, Ziele und Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung der Kommune
im demografischen Wandel beinhaltet. Hierzu erhält jede Kommune eine professionelle externe Prozessbegleitung, die der kommunalen Projektleitung und Projektgruppe zur Seite steht. Um die Ideen und Aktivitäten der Bürgerschaft wirkungsvoll einfließen zu lassen, wird auf ein bewährtes Spektrum von erprobten Beteiligungsmodellen zurückgegriffen.

Qualifizierung des Demografie-Managements
Die prozessbegleitende Qualifizierung „Kommunales Familien- & Demografie-Management“ bietet den Entscheidungsträgern und Projektgruppen in den Kommunen das notwendige Know-how zu den wesentlichen fachlichen Herausforderungen im demografischen Wandel, zu innovativen Lösungsstrategien und Praxisbeispielen sowie bewährten Methoden des Prozess-
und Beteiligungsmanagements. Die Qualifizierung ermöglicht den örtlichen Akteuren darüber hinaus einen landesweiten Erfahrungsaustausch sowie ein kollegiales Coaching zu konkreten örtlichen Aufgabenstellungen.

Qualitätssicherung und Fortschreibung des Handlungskonzepts
Das integrierte Managementverfahren bietet darüber hinaus praxisbewährte Instrumente zur Qualitätssicherung an, um die Veränderungsprozesse auf ihre Effizienz und Wirksamkeit hin zu überprüfen und die Ziele kommunalen Handelns gemäß den sich wandelnden Anforderungen fortzuschreiben. Auf diese Weise erhalten alle Akteure die nötige Rückmeldung, was bereits gemeinsam erreicht worden ist und welche Herausforderungen künftig noch anstehen.

 

Allgemein