Finanzierung

Das Gesamtvolumen des Ergebnishaushalts 2018 beläuft sich auf rund 273 Millionen Euro.

Neben der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabe, anderen Kostenerstattungen und Kostenumlagen ist die Verbandsumlage (21,16 Prozent der ordentlichen Erträge) eine wichtige Finanzierungsquelle.

Die Landkreise und Stadtkreise in Baden-Württemberg leisten hierfür 0,143 Prozent ihrer Steuerkraftsummen zuzüglich rund 2,436 Euro pro Einwohner.

Auch 2018 sind keine Kreditaufnahmen zur Finanzierung der Investitionen vorgesehen, der KVJS bleibt somit schuldenfrei.

Das Eigentum des Landeswohlfahrtsverbands Württemberg-Hohenzollern in Abwicklung und die Geschäftsanteile an der LWV.Eingliederungshilfe GmbH sowie der ZEMO gGmbH sind zum 01.01.2018 auf den KVJS übergegangen.

 

 

Jahr 2018

Hier finden Sie den Haushaltsplan und die Haushaltssatzung des KVJS.

PDF-Datei